Vogeltränke und Vogelbad im Garten: Darauf sollten Sie achten

 

Vogeltränke und Vogelbad im Garten: Darauf sollten Sie achten

 

Besonders bei den aktuellen, sehr heißen Temperaturen, sollten Sie im Garten eine Vogeltränke oder ein Vogelbad aufstellen. Denn viele Pfützen und andere niedrige Wasserquellen, in denen sich Vögel abkühlen und trinken, sind jetzt ausgetrocknet. Was Sie beachten müssen, erfahren Sie hier. 

 

 

Mit einer Vogeltränke und einem Vogelbad locken Sie Wildvögel an und tun ihnen gleichzeitig etwas Gutes. Denn Vögel haben dadurch einen Platz, um sich abzukühlen, und ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken. Ein kleiner Bonus: Sie können die Tiere beim Baden und Spielen beobachten.

Die Vogeltränke: Sommerliche Erfrischung für Gartenvögel

 

Mit einer Vogeltränke tun Sie Wildvögeln einen großen Gefallen: Denn in vielen von Menschen bewohnten Gebieten sind natürliche Gewässer eher knapp. Vögel jedoch benötigen das Wasser nicht nur zum Trinken, sondern auch für die Pflege des Gefieders und eine Abkühlung – wichtig ist Letzteres vor allem an heißen Sommertagen.

Im Handel erhalten Sie spezielle Vogeltränken. Alternativ können Sie jedoch auch eine stabile, schwere Schale oder Ähnliches verwenden.

Der Untergrund der Tränke sollte rau sein, damit die Vögel darin sicher stehen können. Stellen Sie die Tränke auf eine relativ freie Fläche, damit Vögel potenzielle Fressfeinde – wie Katzen – früh genug bemerken können. Stehen zu viele Bäume oder Büsche in unmittelbarer Nähe der Tränke, werden Vögel Ihr Angebot vermutlich nicht annehmen.

 

Badeschale für Vögel selbst bauen: So geht's

Wer Vögeln im Sommer helfen will, kann ihnen auf dem Balkon oder im Garten einen kleinen Swimmingpool bauen. Viel braucht es dazu nicht, wie der Naturschutzbund Deutschland erläutert:

 

 

Für die Aufhängevorrichtung knotet man einfach nur das Seil entsprechend, setzt die Schale ein und hängt das Ganze auf. Der Stein sorgt dafür, dass die Vögel nach dem Trinken oder einem Bad gut wieder aus der glatten Schale herausfliegen können. 

 

 

 

Verwendete Quellen: